Aktuelles2020-03-02T13:40:16+02:00

Neuste Beiträge:

Hengstangebot der Deckstation de Brabander für unsere Züchter in der Saison 2020

Hengstangebot der Deckstation de Brabander für unsere Züchter in der Saison 2020: Die Deckstation de Brabander bietet für unsere Züchter für 2020 nachstehende Konditionen an: Frischsamen: Querlybet Hero : 250 € + 1000 € + Versandkosten aus FRA (110 €) Malito de Reve : 250 € + 1200 € +  Versandkosten aus FRA (110 €) Old Chap Tame : 250 € + 1000 € +  Versandkosten aus FRA (110 €) Satisfaction : 250 € + 900 € +  Versandkosten aus FRA (110 €) TG Samen: Vigo d'Arsouilles : 1500 € Nabab de Reve : 1800 € Elvis Ter Putte : 1200 € Bamako de Muze : 1200 € By Ceira D'Ick : 1200 € Fantomas de Muze : 1200 € Le Blue Diamond Van't Ruytershof : 1000 € Matisse de Mariposa : 1000 € El Torreo de Muze : 1000 € Die Decktaxe der TG Hengste ist erst bei Trächtigkeit im August zu bezahlen. Bitte melden Sie sich rechtzeitig, d.h. bis Mitte März im Falle einer TG - Samenbestellung, da eine Sammelbestellung die Transportkosten umlegen und sparen helfen kann. Die GROUP FRANCE ELEVAGE (GFE) bietet für die kommende Saison folgende Hengste mit Tiefgefriersperma an: - der Züchter bezahlt den ersten Teil [...]

West-Nil Virus beim Pferd

West-Nil Virus beim Pferd Das West-Nil-Virus ist ein sehr weit verbreitetes Arbovirus und kann tödlich verlaufende Enzephalitiden bei Mensch und Pferd auslösen. Im Jahr 2018 überstieg die Zahl der registrierten Erkrankungsfälle von West-Nil-Fieber beim Menschen in Europa und den Nachbarländern die Zahl der vorhergehenden sieben Jahre. Aufgrund einer möglichen Zunahme von langanhaltenden Hitzeperioden im Sommer in Deutschland ist eine weitere Ausbreitung der Erkrankung denkbar.Das Virus kommt hauptsächlich in Afrika, Nordamerika und südöstlichen Ländern des Mittelmeerraums vor, ist mittlerweile aber auch in Deutschland und Österreich bekannt.Hauptwirte sind Vögel. Pferde und Menschen fungieren als sogenannte Fehlwirte, sie können zwar erkranken aber das Virus selbst nicht verbreiten.Übertragen wird das Virus über den Stich von blutsaugenden Stechmücken, v.a. der der Culex-Spezies.Die Übertragung erfolgt vor allem saisonbedingt in den Monaten von Juli bis Oktober, da es in dieser Zeit die meisten Mücken gibt. ImpfungEine Impfung gegen WNV wird von der StIKo Vet (Ständige Impfkommission Veterinärmedizin) für Pferde, die in bereits betroffenen Gebieten gehalten oder beispielsweise im Rahmen von Pferdesportveranstaltungen in diese verbracht werden, empfohlen. Die Grundimmunisierung soll vor Beginn der nächsten Mückensaison (das heißt vor Ende Mai) abgeschlossen sein (Ständige Impfkomission Veterinärmedizin 2018) und die beiden Impfungen der Grundimmunisierung im Abstand von 3 [...]